Spielbericht 1.Männer vs. SV Fort 50 Neubrandenburg

Das war schon sehr bitter. Ohne den verletzten Jonas Beer, aber wieder mit Darius Krai,
sollte es am Ende doch nicht reichen.
Es war der Mannschaft doch der Druck sehr anzumerken. Lange wurde das Spiel in der ersten Halbzeit
ausgeglichen gestaltet. Kurzzeitige Führungen wechselten schnell und so kam es Ende mit einem Tor in der Schlusssekunde
zum 15:12 Zwischenstand für die Gastgeber. Der VfL wollte nun die Nervosität ablegen. Es gelang jedoch nicht. Neunbrandenburg ging
mit 22:17 Toren in Führung. Nun musste die grüne Karte helfen. Die Mannschaft wurde abermals eingestellt und es entwickelte sich nun eine
ausgeglichene Partie.
Bis zum 22:21 schienen sich die Lichtenrader einen kleinen Vorteil erspielt zu haben. Leider wurden dann Siebenmeter und freie Bälle verworfen.
So konnte sich der Gastgeber wieder auf drei Tore absetzen. Beim Stand von 28:26 Toren und 25 Sekunden auf der Uhr, musste noch ein Tor geworfen werden (Hinspiel 29:27). Leider schaffte es die Mannschaft nicht. So blieben nicht nur Punkte in Neubrandenburg, sondern auch das Spiel gegeneinander, wird aufgrund des Einen mehr geworfenen Tores für Neubrandenburg, verloren. Sollte es also am Ende um eine Punktegleichheit um Platz 10 gehen, dann haben die Neubrandenburger die Nase vorn.
Nun heißt es weiter kämpfen und die Spiele mit der nötigen Fokussierung angehen. Der 10 Platz ist sicher. Somit ist das erste Saisonziel erreicht. Nun sollen aber noch Punkte hinzu kommen, damit die Relegationsspiele in der 3 Liga für uns nicht wichtig werden. Es ist alles aus eigener Kraft möglich und das ist gut so!

 

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in Handball News.