Usedom – VfL 23:21 Tore

Zum Absteiger der letzten 3 Liga Saison nach Usedom Ahlbeck fuhr unsere erste Männermannschaft wieder mit der Bahn. Die Mannschaft wurde  von 30 VfL’ern begleitet (das ist einfach Klasse), das kulinarische Angebot war wieder ausreichend zur Stärkung für ein ganz schweres Auswärtsspiel. Wie immer hatten sich die Jungs mit sehr motiviertem Training in der Woche auf dieses Spiel vorbereitet.

Dies sollte dann auch mit ausschlaggebend sein, dass der Favorit von der Ostsee in sehr unruhiges Wasser geraten ist.

Der VfL spielte erfrischend nach vorne, schaffte es auch in seiner bekannten beweglichen Deckung wenig zuzulassen. Mitte der ersten Hälfte gelang es Usedom in Führung zu gehen. Aber, unsere Mannschaft hielt mit gutem Spiel und hohem Tempo dagegen. Auch ein drei Torrückstand wurde aufgeholt und mit einem 11:12 Rückstand ging es in Pause. Die rund 900 Zuschauer hatten sich viel zu erzählen und sie waren  nicht sicher, ob der Gastgeber dann das Spiel gewinnen würde.

Auch die zweite Hälfte war sehr ausgeglichen. Bis zum 19:18 für die Gastgeber war nicht klar, wer am Ende das bessere Ende für sich hätte. Leider konnte der VfL in dieser Phase zwei/drei klare Chancen nicht nutzen. So zog Usedom auf 22:18 davon. Unsere Mannschaft zeigte wieder Moral und kämpfte, hatte dann aber schlussendlich  nicht mehr die Möglichkeit auszugleichen. Ein Wurf an den Innenpfosten, man wäre auf ein Tor heran gekommen, vereitelte die Möglichkeit auf eine Sensation.

Schön, das die Gastgeber den VfL als gute Mannschaft einstuften und sie alles zeigen mussten. Auch dieses Spiel wird weiter Stabilität für die nächsten Aufgaben geben.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in Handball News.