1. Männer gegen den derzeitigen Tabellenführer Strahlsunder HV

Wie spielt man gegen den Tabellenführer und vermeintlichen Aufstiegskandidaten Nummer eins ?

Ruhig, konzentriert und und ohne den Druck, das Spiel gewinnen zu müssen, es sei denn, man will unbedingt die Überraschung erzwingen. Ja, und das wäre es auch beinahe gewesen, eine riesengroße Überraschung. Mit einer tollen Mannschaftsleistung und super Einstellung machte das Team das Fehlen einiger Mitspieler und des Chefcoaches mehr als wett.

Jedem Einzelnen gebührt mein Dank für dieses tolle Spiel. Gut, wir können uns keine Punkte im Sollbuch eintragen, aber hatte das jemand erwartet ?

Der Schiedsrichteransetzer sicher nicht. Hat er doch wegen der Absage des ursprünglich geplanten Gespanns zwei junge Männer zu uns geschickt, die aus meiner Sicht einen guten Job erledigt haben. Ja, sie waren vielleicht mit der einen oder anderen kniffligen Situation überfordert, aber auch sie dürfen Fehler machen, um daraus zu lernen. Auch die Rücknahme einer Zeitstrafe war völlig in Ordnung, weil es dafür eine verständliche Erklärung gab. Und man hätte, hätte und bla und überhaupt.

Verloren haben wir schlussendlich, weil die Stralsunder nun mal doch eine Nummer zu groß für uns waren. Gut, sie haben nicht wirklich überzeugt. Nur wir konnten dieses “Schwächeln” leider nicht nutzen, weil auch wir nicht jeden Angriff zählbar verwerten. Im Gegenteil, eine schlechte Quote in der ersten HZ brachte uns verdient mit sechs Toren ins Hintertreffen. Wir bekamen anfangs zu keiner Zeit den Kreisläufer in den Griff, so dass dieser nur durch Foul gestoppt werden konnte. Die Folge, die ersten fünf Tore waren Siebenmeter gegen uns. Als zurück zur offensiven Deckungsvariante und siehe da, Stralsund bekam Probleme.

Durch den hohen Druck auf die Angriffsspieler konnten diese nicht mehr unbedrängt kombinieren und wir konnten Ballgewinne verbuchen, nur vergaßen wir, diese für uns zu nutzen.

In der zweiten HZ das selbe Bild, eine starke Deckung setzt dem Tabellenführer zu, Ballgewinne werden verwertet und wir gewinnen die zweite HZ mit drei Toren, ja und auch dafür gibt es keine Punkte.

Ich bin zufrieden, mit dem was wir gezeigt haben und ich denke, jeder Zuschauer konnte sich an unserer Leistung erfreuen.

Mit dieser Einstellung werden wir noch viele Punkte sammeln. Angefangen wird damit in Altlandsberg !

Euer Olaf

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in Handball News.