Spielbericht des DHB vom 07.11.17

Deutsche U18 feiert deutlichen Sieg im ersten Test gegen Polen
Berlin ist für DHB-Nationalmannschaften eine Reise wert: Neun Tage nach den Siegen der Bad Boys gegen Spanien und der Biegler-Ladies gegen die Niederlande hat auch die männliche U18 ihren ersten von zwei Tests gegen Polen in der Hauptstadt erfolgreich beendet. Am Dienstagabend setzte sich die Mannschaft von Jochen Beppler und Carsten Klavehn nach einer starken zweiten Halbzeit mit 40:27 (16:16) durch, bereits am Mittwoch (19 Uhr, Livestream auf www.sportdeutschland.tv) steht die zweite Partie im Sportforum Berlin an.
Das Länderspiel war die erste Partie dieser Mannschaft nach der Goldmedaille beim European Youth Olympic Festival in Györ, wo ein Großteil der Spieler auf der Platte standen, die auch in aufliefen. Beste Werfer am Dienstagabend waren Max Oehler, Veit Mävers und Alexander Weck mit je fünf Treffern. Alle DHB-Feldspieler und sogar Torwart Johannes Jepsen trugen sich in die Torschützenliste ein.
Insgesamt fünf Länderspiel-Debütanten hatten Beppler und Klavehn aufgeboten: Torwart Finn Zecher, Linksaußen Oehler, Kreisläufer Benedikt Damm sowie die Rückraumspieler Niklas Reißmann und Fynn Johannmeyer. „Es war uns wichtig, die Neulinge auch in den spielentscheidenden Phasen zu bringen, um zu sehen, wie sie sich schlagen“, sagte Beppler, der mit der ersten Hälfte nicht ganz zufrieden war: „Polen hat genau die Taktik gespielt, die wir uns eigentlich vorgenommen hatten, nämlich über Konter zu Toren zu kommen. Wir haben da nicht so gut in der Abwehr kooperiert.“
Nach der Pause wurde es dann aber deutlich besser gegen einen laut Beppler „richtig guten Gegner zur richtigen Zeit“: In der zweiten Hälfte kassierte die DHB-Auswahl nur noch elf Gegentore, und ab der 45. Minute lief eine Gegenstoßwelle nach der anderen auf das polnische Tor, was auch die Zahl von 40 Treffern erklärt.
Für das „Rückspiel“ am Mittwoch erhofft sich der DHB-Bundestrainer Nachwuchs männlich „einen besseren Start und eine bessere Kooperation in der Defensive“.
Statistik: Deutschland – Polen 40:27 (16:16)
Deutschland: Johannes Jepsen (SG Flensburg-Handewitt/1), Finn Zecher (TV Großwallstadt); Benedikt Damm (SG Kronau/Östringen/2), Yannik Danneberg (SC Magdeburg/2), Tolga Durmaz (Füchse Berlin/2), Axel Goller (VfL Pfullingen/3), Fynn Johannmeyer (TSV Bayer Dormagen/2), Juri Knorr (HSG Ostsee/3), Loris Kotte (Füchse Berlin), Veit Mävers (TSV Hannover-Burgdorf/5), Max Oehler (HBW Balingen Weilstetten/5), Alexander Reimann (SC Magdeburg/3), Niklas Reißmann (SC DHfK Leipzig/2), Ian Weber (HSG Dutenhofen/Münchholzhausen), Alexander Weck (Bergischer HC/5), Lars Meereis (THW Kiel/1), Jaris Tobeler (SG Flensburg-Handewitt/4)
Beste Werfer Polen: Skraburski (7), Dadej (6) – Siebenmeter: Deutschland: 4/5, Polen 6/9,Strafminuten: Deutschland 10 Minuten/Polen: 14 Minuten

Liebe VfL’er, liebe Unterstützer des Lichtenrader Handballsports, liebe Helfer!

Wir Handballer des VfL Lichtenrade haben am 07.11.2017 einen organisatorischen Meilenstein und sportlich internationalen Höhepunkt mit der Ausrichtung des U18 Länderspiels männlich Deutschland vs. Polen gesetzt.
 
Unser Dank gilt der Unterstützung durch den Handball-Verband Berlin und der Ulrich-von-Hutten Oberschule.
 
Mit Unterstützung der BVV Tempelhof-Schöneberg und des az-Gebietsgremiums, wurde diese Veranstaltung zu einem herausragenden Event.
Der „Lichtenrader Männerchor“ sang die Hymnen, „Jazz Für Alle“ und “Lichtenrader Musikschule” zelebrierte tolle Musik und die Grußworte des Vorstehers der BVV Tempelhof-Schöneberg Herr Stefan Böltes und des Präsidenten des HvB Herr Thomas Ludewig wurden polnisch übersetzt.
Die Wertschätzung unserer Gäste kam gut an und auch der I. Botschaftsrat der Botschaft der Republik Polen Herr Tomasz Badowski war sehr angetan.
Beim Einlaufen mit unseren weiblichen und männlichen E-Jugend Spielerinnen/Spielern zeigte sich schon die tolle Atmosphäre beim Lichtenrader Publikum.
Die Kinder liefen in neuen T-Shirts auf, die für die Veranstaltung passend zum Tassen-Gastgeschenk für beide Nationalmannschaften abgestimmt waren.
Auch Aaron Krai wurde in der Halbzeitpause interviewt. Aaron erlernte das Handballspielen in Lichtenrade, konnte wegen einer Verletzung leider am Länderspiel nicht teilnehmen.
Die Handballer des VfL Lichtenrade haben mit dieser Veranstaltung eine beeindruckende Visitenkarte über die Bezirksgrenzen hinaus abgegeben und eindrucksvoll gezeigt, mit welcher Kraft unsere ehrenamtlichen Helfer eine solche internationale Veranstaltung auf die Beine stellen können.
Für das Vertrauen diese Veranstaltung mit ausrichten zu dürfen bedankt sich der VfL Lichtenrade beim Deutschen Handballbund, der überreichte Wimpel des DHB wird einen Ehrenplatz erhalten.
Die Lichtenrader Handballgemeinde freut sich schon jetzt auf die nächsten Events und wünscht allen Beteiligten viele Erfolge, eine verletzungsfreie Zeit und Glück in allen Lebenslagen.

 

Fotograf Axel Stanske

Fotograf Axel Stanske

 

Nichts für schwache Nerven!

Unsere erste Männer gewinnt auswärts bei Rolle Rolle und findet zurück in die Erfolgsspur.
Nach zwei Niederlagen gegen Mitfavoriten für den Aufstieg in die Oberliga, musste die Mannschaft bei einem sehr unangenehm zu spielenden Gastgeber antreten. Schlechte Erfahrungen aus dem letztjährigen Pokalspiel bestimmten die Gespräche. Schließlich wurde damals verloren und dies sollte nicht noch einmal geschehen.
Die Erste begann mit einem Feuerwerk an Schnelligkeit und großer Zuversicht in der Abwehrarbeit. Gute Paraden auf der Torwartposition mit schnellen Gegenstößen zeigten deutlich, wie sich der Gast aus Lichtenrade dieses Spiel vorgestellt hat. Über ein 7:0 bis zum 12:6 für die Lichtenrader lief alles richtig gut. Gespielt waren knapp 19 Minuten, die Mannschaft hatte viel Ruhe im gebundenen Spiel. Nun kamen die Zeitstrafen! Vier in den nächsten 8 Minuten und der Vorsprung verringerte sich von Minute zu Minute. Die Gastgeber spielten es gut und gewannen diese Überzahl regelmäßig mit 2:1 Toren. Die Unruhe trug dann dazu bei, dass der Spielstand zum Pausentee bei 13:14 Toren für die erste Männermannschaft anzeigte.
 
Eine weitere Strafe brachte dann erstmalig  die Gastgeber mit 15:14 Toren in Führung. Nach dem Ausgleich zum 15:15 erhielten dann die Gastgeber ihre zweite und letzte Zeitstrafe in diesem Spiel. Die Erste konntenun die Überzahl nutzen und setzte sich mit zwei Toren ab. Nun begann eine gute Phase bis zum 17:21 Zwischenstand für die Lichtenrader Männer. Rolle gab nicht auf und es entwickelte sich eine spannende Schlussphase. Beim 21:23 und weitere zwei Zeitstrafen weiter für den VfL, konnte dann Rotation mit dem ersten Angriff in Gleichzahl ihre zweit Führung erspielen (24:23).
Unsere Mannschaft wehrte sich mit allen Mitteln gegen die häufige Unterzahl und ging dann 6:15 Minuten vor dem Ende wieder mit 25:24 in Führung. Die letzte und somit achte Zeitstrafe für Lichtenrade sollte nach dem Spielverlauf in der 54 Minute die Entscheidung für die Gastgeber bringen. Doch sie verwarfen den 7m zum möglichen 26:25 in der 55:30 Minute des Spiels.
Zwei schnelle Tore für Lichtenrade sollten dann die Entscheidung zum Auswärtssieg bringen. Das letzte Tor zum Endstand von 26:27 für den VfL 6 Sekunden vor dem Abpfiff bewirkte nichts mehr.

 

Vielen Dank – Für eine überragende Veranstaltung

Fotograf Axel Stanske

Liebe Handballer,
ich möchte mich bei Euch aus tiefem Herzen bedanken.
Ihr habt es geschafft, dass wir Handballer in Lichtenrade eine überragende Veranstaltung organisiert haben. DHB und HvB waren mehr als angetan.
Auch die vielen Kinder sind super beim Nationaltrainer angekommen und hat uns nach innen und außen weiter voran gebracht.
Außerdem haben wir es nun bestätigt bekommen!
Wir haben mit 452 Stimmen den 5-fach geteilten 167. Platz erreicht und erhalten damit die 1000€!
Es war wirklich EXTREEEM KNAPP! Schon mit 440 Stimmen wären wir nicht mehr drin gewesen!
Wir haben wieder einmal mit diesen zwei Ergebnissen gezeigt was wir im Stande sind zu leisten und unser Motto
„Ein Verein, Eine Liebe“ lebt!

Euer sportlicher Leiter
Stefan Krai

REDNATION AUFGEPASST!!!

Wir haben als Verein die Chance 1.000€ zu gewinnen!!!
Dafür müssen wir alle zusammenarbeiten, stimmt unter dem folgenenden Link für den VfL Lichtenrade ab:

https://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/4b860272-4abf-4948-a979-511f1db7a50d

Das Ganze funktioniert so:

1. Ihr gebt eure Handynummer ein und fordert einen Code an.

2. Den Code bekommt ihr per SMS an die eingegebene Nummer.

3. Ihr gebt den Code weiter unten auf der Seite ein und gebt eure Stimme ab.

 

Aktuell fehlen uns noch 222 Stimmen, um 1.000€ zu gewinnen!

 

Also macht alle mit und stimmt bis zum 07.11. 12:00 Uhr für unseren Verein ab! Die Teilnahme dauert keine 3 Minuten.

 

Danke für’s mitmachen 🙂