Erste Männer verlieren unglücklich gegen Blau-Weiß

Die Ausgangssituation war eindeutig, es spielte der Tabellendritte gegen den Tabellenvierten. Beide Mannschaften lagen nur zwei Minuspunkte auseinander und die Gäste hatten den besseren Start im Jahr 2018.
 
Unsere Mannschaft hat sich sehr konzentriert und fokussiert auf diese schwere Aufgabe vorbereitet und wollte in einer sehr gut besuchten Zescher Halle die Rückrunde natürlich mit einem doppelten Punktgewinn beginnen.
Die Atmosphäre war stimmungsgeladen und einem Derby allemal würdig.
 
Blau-Weiß hatte den besseren Start ins Spiel. So konnten die Gäste die gesamte erste Halbzeit einen 2-3 Tore Vorsprung erspielen. Leider verletzte sich Felix Rollmann zum Beginn der ersten Halbzeit so sehr, dass er nicht mehr am Spiel teilnehmen konnte. So mussten einige Umstellungen gerade im Abwehrverband stattfinden.
 
Die Mannschaft schaffte es aber  weiter konzentriert das intensive Spiel anzunehmen. Es wurden im Abschluss einige sehr gute Möglichkeiten vergeben.
Mit einem 11:13 Rückstand ging es dann in Pause.
 
In der Pausenbesprechung ging es dann auch nur um die Sicherheit beim Torabschluss, da viele gute Gelegenheiten in der ersten Halbzeit erspielt wurden.
Mit einer besseren Wurfausbeute sollte auch ein Heimsieg möglich sein.
 
Im weiteren Verlauf des Spiels schafften es die Blau-Weißen den Vorsprung zu halten. Aber der Druck unserer Mannschaft würde größer und so war es nur folgerichtig, dass es zum 15:15 Ausgleich kam. In dieser wichtigen Phase hatten die Gäste den Vorteil einer 6:4 Überzahl.
Nach einer weiteren Lichtenrader Zeitstrafe kam es dann zum Zwischenstand von 17:20 Toren und 20:23 Toren.
 
Unsere Mannschaft kam noch mal zurück und schaffte den 25:25 Ausgleich.
Sogar die 26:25 Führung wurde erzielt. 30 Sekunden vor dem Schlusspfiff erhalten die Gäste dann einen unberechtigten 7 Meter (Aussage des gefoulten Gästespielers),
der dann sicher verwandelt wurde.
Zum Ausgleich reichte es dann nicht mehr und bleibt das Fazit, ein Remis wäre vollkommen korrekt gewesen.

Erste Männer gewinnt gegen Hellersdorf und verliert Auswärts gegen Narva!

Unsere erste Männermannschaft beendet die Hinrunde in der Verbandsliga mit einer Niederlage bei den Narvaristen und steht somit auf Platz drei mit 16:6 Punkten.
Schon in der ersten Halbzeit des Heimspiels gegen Hellersdorf 8:8 war die Mannschaft nicht konsequent im Abschluss, glücklicherweise schaffte sie es in der zweiten Hälfte mit einen 21:15 das Ergebnis standesgemäß zu gestalten. Der Endstand von 29:24 war daher nur folgerichtig.
Das Auswärtsspiel gegen Narva begann die Mannschaft sehr konzentriert und führte bis zum 10:7 mit drei Toren. Leider wurde dann das spielerische Potenzial nicht weiter abgerufen. So schaffte es die Heimmannschaft mit viel Willen und Motivation bis zum 12:12 Halbzeitstand.
In Hälfte zwei war dann der spielerische Faden vollends verloren gegangen. So konnte sich Narva mit einfachen Mitteln und leichten Toren Mitte der zweiten Halbzeit mit drei Toren absetzen.
Auch die Deckungsarbeit ließ nun zu wünschen übrig, unsere Mannschaft verkrampfte und so war es nur logisch, dass eine motivierte Heimmannschaft den verdienten Sieg nach Hause trug.
Es beginnt nun die Rückrunde und die Mannschaft muss sich gerade gegen Gegner aus dem Mittelfeld stabiler zeigen.
Das Saisonziel ist immer noch klar zu erreichen und jeder wird mit seinem Einsatz und seinem Willem auch dafür kämpfen dies zu realisieren.
Nun spielt die Mannschaft am Samstag im ersten Rückrundenspiel gegen einen ganz starken Gegner aus Tempelhof.
Das Lokalderby gegen Blau-Weiß ist schon richtungsweisend für die nächsten Spiele in der Verbandsliga. Für unsere Gäste heißt es Tuchfühlung zur Tabellenspitze zu behalten und für unsere Mannschaft heißt es den Abstand zum Mittelfeld zu vergrößern .
Danke für eure Unterstützung Liebe Vfl’er und hoffen wir auf einen schönen Derby Sieg unserer Mannschaft.