1. Frauen vs HC Pankow II

Am Samstag stand das dritte Spiel der Saison für unsere ersten Frauen an. Die Mannschaft war bereit und absolut heiß darauf den HC Pankow vom ersten Platz der Tabelle zu hauen. Das Aufwärmen lief gut und nach knapp einem Jahr ohne Lisa konnte sie nun endlich wieder mit uns auf der Platte stehen. Gleich zu Beginn überraschten wir die Gegner mit einer Manndeckung. Das ging leider nach hinten los und Pankow konnte in Führung gehen. Wir merkten also direkt ab der ersten Minute, dass es kein einfaches Spiel werden würde. Es lag von Anfang an eine aggressive Stimmung in der Luft. Wir wollten den ersten Platz in der Tabelle und Pankow wollte uns diesen nicht einfach so überlassen. Deli traf in der 2. Minute zum Ausgleich durch ein tolles Anspiel von Linni auf Links außen. Leider fiel direkt das Gegentor womit der HC Pankow 1:2 in Führung ging. Das konnten wir nicht auf uns sitzen lassen und somit ging ein 5 zu 0 Lauf unserer Seite los, inklusive zwei  7-Metern, die Deli erfolgreich verwandelte. In der 15. Minute stand es 6:3 für uns und Caro machte uns sehr Glücklich mit einem schönen Stemmi aus der Mitte und baute somit unseren Vorstand auf 7:3. Leider war der Schiri mit der aggressiven Spielweise komplett überfordert und somit erhitzte sich die Stimmung immer mehr auf. Unsere Abwehr wies leider immer wieder Lücken auf womit Pankow auf 7:5 Verkürzen konnte. Nachdem der Schiri dann auch endlich anfing von seiner Möglichkeit Gebrauch zu machen, persönliche Strafen auf beiden Seiten zu verteilen, gingen wir mit 10:8 in die Halbzeit Pause.

In der Halbzeitpause mahnte unser Ersatzcoach Patti die Mannschaft sich den Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen zu lassen und so gingen wir voller Motivation und Kampfeswillen in die zweite Hälfte.

Es war ein hin und her der Tore. Es dauerte ein bisschen bis in der 33. Minute beim Stand von 12:10 unsere Abwehr wieder voll und ganz da war. Jetzt ging es los. Nach einem 4:0-Lauf stand es in der 38. Minute 16:10. Die Abwehr stand gut und endlich konnten wir vorne auch wieder zeigen, was wir können. Die Rückraumbälle flogen nur so. Die Aggressivität der Anfangsphase blieb das ganze Spiel über erhalten. Zum Glück verteilte der Schiedsrichter nun auch die zwei Minuten Strafen.

Ulrike verwandelte von 6 gegebenen  7 Metern vier weitere und ein letztes schönes Tor von Linni machte das Ergebnis komplett. Wir gewannen nach einem anstrengenden und aggressiven Spiel mit 26:16.

Unser Dank gilt ganz besonders Patti, der kurzfristig eingesprungen ist und uns hervorragend durch das Spiel geführt hat.

Nächste Woche geht es weiter mit einem Auswärtsspiel gegen den TSC um hoffentlich unsere Führung in der Tabelle weiter auszubauen.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in Handball News.