Bericht mD I & II Hinrunde 2018

Am 23.09.2018 starteten wir mit unserer mD I und mD II in die Landesligasaison 2018/19. Wir fuhren alle zum zentralen Spieltag ins HKS.

Dort fand um 11:30 das erste Spiel unserer mD I statt. Nach einer schnellen ersten Halbzeit gegen die SG Rrotation Prenzlauer Berg stand es zur Halbzeit 10:13. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir dann sofort nachlegen. So stand es erst 11:17, dann 15:23 und am Ende 20:33. Leztendlich konnten wir mit einer strukturierten zweiten Halbzeit die ersten zwei Punkte mit nach Lichtenrade nehmen. (Oskar Enderle, Johannes Lach 1, Jan Grüner 8, Linus Meyer 1, Mathis Wedewardt 2, Felix Lawnik 1, Daniel Esmandar 1, Paris Joannidis, Sören Mrosik 3, Alexander Stölken 10, Lukas Griesbach 4, Jonathan Wansel 2, MV Martina Wedewardt)

Kurz darauf hatten wir unser erstes Spiel mit der mD II. Wir spielten um 14:30 ebenfalls im HKS. In einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit lagen wir zur Pause gegen Pfeffersport mit 12:9 hinten. Diesen Rückstand konnten wir aber in der zweiten Halbzeit wieder aufhohlen, so das wir nach 33:53 zum 18:18 ausgleichen konnten. Nach einer starken kämpferischen Leistung konnten wir so noch in der letzten Minute mit zwei 7m Toren (39:04 zum 20:21 und 39:47 zum 20:22) an Pfeffersport vorbeiziehen und auch mit der mD II die ersten zwei Punkte hohlen. (Oskar Enderle, Timon Tsiouras 4, Finley-Niklaas Bahr 1, Malte Moritz, Johannes Lach 2, Mathis Wedewardt 2, Finn Lemnitz, Linus Meyer 5, Tim Venske 1, Paul Graen 1, Melina Brunsch 5/3, Julian Lipsch 1, Mika Knauf, MV Martina Wedewardt)

Am 30.09.2018 hatten wir dann unsere ersten Heimspiele. Wir starteten mit unserer Ersten um 13:00 gegen den VfL Tegel und gewannen das Spiel souverän mit 25:13.

Um 14:45 spielte dann die Zweite gegen TuS Neukölln. Nach einem spanungsvollen, hart umkämpften zweiten Spiel mussten wir uns dann aber leider mit 19:20 geschlagen geben.

Zum dritten Spiel, am 07.10.2018, mußte die mD I dann zum TuS Neukölln und die mD II zur SG Rotation Prenzlauer Berg (hatten wir ja beides schon einmal so ähnlich). Unsere mD I konnte auch dieses Spiel überdeutlich mit 19:37 gewinnen. Die mD II musste dagegen die erste deutliche Niederlage hinnehmen. Nach einem Halbzeitstand von 21:8 gelang es uns zwar die zweite Halbzeit mit 12:16 zu gewinnen. Wir konnten aber den in der Manndeckung erhaltenen Rückstand nicht mehr aufhohlen.

Am 11.11.2018 fand dann der zweite zentrale Spieltag statt. Wir fuhren also wieder mit beiden Mannschaften ins HKS. Und wieder begann die mD I. Anpfiff war um 11:30 gegen Pfeffersport. Es sollte ein leichtes Spiel werden. So wurde dieser Sieg auch der höchste mit über 20 Toren. Endstand: 40:17.

Die mD II spielte dann drei Stunden später gegen den VfL Tegel und dieses Spiel vermochte weitaus spannender zu werden. Lagen wir zur Halbzeit noch 11:13 hinten, zogen wir in der zweiten Halbzeit richtig durch. Über eine exzelente Abwehr gelang es uns das Spiel noch in der Raumdeckung zu drehen und wir gewannen mit 24:20.

Samstag, 17.11.2018, 16:00, Zescherstraße. Derbytime!

LL mD HR VfL Lichtenrade II vs. VfL Lichtenrade I

Natürlich nicht das spannendste Spiel aber jeder hat seine Einsatzzeiten bekommen. Zum Schluss ein wie erwartet deutliches Ergebnis. Endstand 16:33 für die Erste.

Das vorletzte Spiel war unser letztes Heimspiel der Hinrunde. Los ging es am 25. 11.2018 um 10:20 mit der mD II. Spiel gegen die SG OSF Berlin. Wie erwartet gab es in diesem Spiel unsere dritte deutliche Niederlage. Mit vielen Spielanteilen für alle stand es zum Ende 19:29.

Dafür setzte die mD I  um 15:30 gegen CHC nach. Wie erwartet ein deutlicher Sieg. Endstand: 30:18.

Am 08.12.2018 dann das Endspiel der Ersten. Spiel um Platz 1 der Landesligahinrunde gegen Tabellennachbarn SG OSF Berlin. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt beide 12:0 Punkte. Dementsprechend versprach es ein spannendes Spiel zu werden. Doch wieder erwartend stand es schon nach 01:55 0:3. Auszeit OSF. Wir legten weiter nach: 5:10 nach 07:40. Doch die nächsten Minuten haben wir verschlafen. So schafte die SG OSF schon bei 09:15 den Anschlusstreffer zum 9:10. Auszeit Lira.  Doch unsere Ansprache hat gewirkt und so konnten wir uns wieder über 9:13 (Zeit: 10:35), 10:15 (12:32) und 14:20 (18:26) zum Halbzeitstand 16:22 absetzen. Doch sogar diesen Abstand konnten wir in der zweiten Halbzeit noch ausbauen. So stand es zwischenzeitlich 18:28 (26:53) und 21:33 (32:32) bevor wir zum Ende 25:37 gewonnen haben (Jan Grüner 6, Finn Lemnitz, Mathis Wedewardt 3, Felix Lawnik 3, Melina Brunsch 2/1, Daniel Esmandar 1, Paris Joannidis, Sören Mrosik 2, Alexander Stölken 13, Lukas Griesbach 7, Jonathan Wansel, MV Martina Wedewardt, OZ B Janis Wedewardt).

Somit haben wir den ersten Platz in der Landesligahinrunde erreicht. Das bedeutet AUFSTIEG! So sind wir also ab Januar nicht mehr in der Landesliga zu finden sondern ab der Rückrunde in der Verbandsliga. Herzlichen Glückwunsch. Ihr habt eine tolle Hinrunde gespielt.

Das letzte Spiel der mD II gab es dann am 09.12.2018 bei CHC. Das entscheidende Spiel der Zweiten. Sieg → Platz 4. Niederlage → Platz 7. Und es wurde noch mal richtig spannend.

Bei einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit waren wir ständig ein Tor hinter CHC. So stand es nach dem 0:1 (01:02), 6:5 (08:28) und 10:9 (15:49). Allerdings konnten wir immer wieder ausgleichen und so stand es zur Halbzeit 12:12. Anfang der zweiten Halbzeit konnten wir uns dann erstmals mit drei Toren absetzen. So stand es 13:16 nach 23:13. Doch CHC hohlte langsam wieder auf. 16:17 nach 30:28. Auszeit CHC bei 30:49! Das Spiel wurde nochmal richtig spannend. 31:17 → 2 Minuten Lira. Unterzahl. Weiter kämpfen! 31:58 → 2 Minuten CHC. Gleichzahl. 32:21 → wieder zwei Tore vor. 16:18. Und dazu nochmals 2 Minuten CHC. Überzahl. Doch CHC hohlt weiter auf. 17:18 bei 32:31. Auszeit Lira (34:11). Noch knapp sechs Minuten ein Tor vor. Kämpfen! Das schaft ihr! 35:13 → Ausgleich 18:18. 36:17 → 19:18. Keine vier Minuten mehr. Wir liegen hinten. 38:44 → 2 Minuten CHC. Das ist gut noch ist alles möglich. 39:00 → Immer noch mit einem Tor hinten. Wir haben den Ball. Das wird knapp. 39:05 → 7 Meter Lira → 7 Meter Tor. Unentschieden noch 55 Sekunden. Kein Gegentor mehr! 39:30 → Ballgewinn → Gegenstoß. 39:35 → Tor 19:20. Noch 25 Sekunden. Fest machen!!! 40:00 → direkter Freiwurf CHC. Anpfiff … in den Block. Sieg! Endstand 19:20 (Oskar Enderle, Timon Tsiouras 3,  Finley-Niklaas Bahr, Finn Lemnitz, Linus Meyer 4, Joel Bremer 3, Tim Venske, Paul Graen 1, Melina Brunsch 9/2, MV Janis Wedewardt, OZ B Martina Wedewardt, OZ C Mathis Wedewardt). Platz vier in der Landesliga mit einer zweiten Mannschaft. Ihr habt einen super Handball gespielt und in jedem Spiel gekämpft. Das ging alles nur wegen eurem Willen. Ich bin stolz auf euch.

Und auch in der Torschützenliste habt ihr brillant abgeschlossen. Drei Spieler unter den ersten 10.:

  1. Platz Alexander Stölken      73 Tore
  2. Platz Melina Brunsch          42 Tore
  3. Platz Jan Grüner                  35 Tore

Sören Mrosik              28 Tore

Linus Meyer               26 Tore

Lukas Griesbach         23 Tore

Felix Lawnik              22 Tore

Daniel Esmandar        20 Tore

Mathis Wedewardt      18 Tore

Joel Bremer                17 Tore

Johannes Lach            17 Tore

Timon Tsiouras           17 Tore

Jonathan Wansel         10 Tore

Finley-Niklaas Bahr   7 Tore

Oskar Enderle             6 Tore

Julian Lipsch              5 Tore

Paul Graen                  5 Tore

Tim Venske                 5 Tore

Mika Knauff               2 Tore

Paris Joannidis            1 Tor

 

Doch nicht nur in der Torschützenliste und der Liga habt ihr den ersten Platz gehohlt, sondern auch in der 7 Meter Schützenliste.:

1. Platz Melina Brunsch          15/18   → 83,33%

Paris Joannidis            1/1       → 100%

Sören Mrosik              1/1       → 100%

Jan Grüner                  ½         → 50%

Oskar Enderle             ½         → 50%

Mathis Wedewardt      1/3       → 33,33%

 

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an die Eltern, die uns bei den Spielen immer als Fans und Kampfgericht unterstützt haben und immer da waren, wenn wir einmal Hilfe brauchten.

 

Ihr habt alle eine tolle Hinrunde gespielt. Ich freue mich euer Trainer sein zu dürfen und mit euch die Rückrunde weiterhin spielen zu können.

 

Janis Wedewardt

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in Handball News.