Spielbericht VfL Lichtenrade-Ludwigsfelder HC

Erste Männer erleidet herbe Klatsche gegen Ludwigsfelde

Aufwachen hieß es an diesem Handball-Samstag. Es sollte ein düsterer Tag für die Erste Lichtenrader Männermannschaft werden. Zuletzt auf gutem Niveau spielend drückt nun ein herber Rückschlag auf das Gemüt und Selbstbewusstsein. Ein Tag zum vergessen.

Nach einer stärkeren Anfangsphase erfolgte der tiefe Bruch ab der 10. Spielminute. 14. Minuten blieb unsere Männer in der Folge ohne Tor, und erzielte in der gesamten ersten Hälfte nur sechs. Eine desaströse Vorstellung, geprägt von Unsicherheit und Ratlosigkeit, zu dessen Anfang eine unterirdische Abwehrleistung stand. Mit einem 6:19 ertönte die Halbzeitsirene.

Ludwigsfelde agierte in der Folge weiterhin abgezockt, konnte aber das Spiel nicht weiter alleine steuern. Endlich zeigten unsere Männer akzeptable Gegenwehr, höhere Laufbereitschaft und Kampfgeist. Jedoch schwächten sie sich durch unkluge Abwehraktionen punktuell selbst und sorgten durch die miserable Arbeitsleistung der ersten Halbzeit dafür, dass der Abstand zu groß war, um es nochmal spannend werden zu lassen. Ein langweilig, einseitiges Heimspiel endete so mit einem 22:36.

Am kommenden Wochenende kommt ein näherer Tabellennachbar und ein erneutes Berlin-Derby in die Zescher Straße. Hoffen wir auf eine übertriebene Wiedergutmachung unserer Jungs, auch um die Klassenerhaltschancen zu wahren.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in Handball News.