Herbe Auswärtsniederlage in Spandau

Langsam wird es eng. Obwohl der Wille bei der Ersten Männer zu spüren ist wird die Luft im Tabellenkeller dünner. In der berühmten Spandauer Heimhalle wollte sich unsere Mannschaft nicht aufs Glatteis führen lassen.

Der Start in die Rutschpartie ließ gleich jede Hoffnung im Keim ersticken. Die Schwierigkeiten mit einem harzlosen Ball führten zu einfachen technischen Fehlern und der gewöhnungsbedürftige Untergrund verlangsamte die Partie enorm. Aus dem Rückraum ging an diesem Tag wenig und in der Abwehr war die Körperlichkeit stellenweise nicht vorhanden. Zur Halbzeit stand es 18:10 für die Heimmannschaft.

Im der zweiten Hälfte ließ sich nichts umbiegen. Die Spandauer spielten ihr Spiel und unsere Männer versuchten Selbiges – taten sich aber immer wieder schwer. Die große Aufholjagd blieb erspart und zum Abpfiff stand es 35:25.

Mit einem Wochenende Pause kann sich nun die Erste an die Neusortierung der Kräfte machen und endlich mal alle Krankheiten auskurieren. Mit dem Heimspiel gegen Grünheide, am 29.02, läutet der Schlussspurt der Saison ein, bei dem noch einige Punkte fallen sollten, damit der Klassenerhalt realistisch ist.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in Handball News.