Knappe Derby-Niederlage für die Erste Männer

Es mussten wieder Punkte her um den Klassenerhalt zu realisieren. Nach einem engen Hinspiel standen die Vorzeichen nicht schlecht, den blau-weißen in Lichtenrader-Halle die Punkte wegzunehmen.

Ein stürmischer Beginn untermauerte Derby-Qualität. In einem kampfbetonten Spiel waren regelmäßig die Gliedmaßen im gegnerischen Gesicht und auch die Schiedsrichter ließen sich von der Aufregung mitnehmen. So wurde beispielsweise Jonas Beer früh mit einer 2-Minuten Strafe verwarnt, nachdem ein Spieler der Gastmannschaft ohne Fremdeinwirkung, elegant ins Leere gefallen ist. Hoffentlich wird hier zukünftig an der Motorik gearbeitet, damit schmerzhafte Verletzungen ausbleiben. Mit einer kurzen Schwächephase brachten sich unsere Männer kurzzeitig mit drei Tore in Rückstand, hielten jedoch Anschluss und glichen zur 28. Spielminute wieder aus (11:11).

Im zweiten Abschnitt schwächte dann früh Jonas Beer die Spielroutine unserer Mannschaft. Mit einem unnötigen einsteigen im Gegenstoß holte er sich die Rote Karte und durfte sich auf die vollen Ränge begeben. In der Schlussphase wurde es dann nochmal richtig spannend. Die Gastmannschaft ließ ein ums andere Mal ihre Möglichkeiten offen und Alexander Barth konnte zur 57. Minute wieder zum Gleichstand netzen. In der letzten Minute kassierten wir jedoch das 22:23, welches wenige Momente später den Endstand besiegeln sollte.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in Handball News.