Erste Männer verliert nach gutem Kampf in Usedom

Die beiden großen Auswärtsfahrten in dieser Saison fallen auf den März 2020. Vergangenes Wochenende war es der HSV Insel Usedom, welcher uns in der Pommernhalle erwartete. Die Zuhause noch ungeschlagenen Hausherren konnten wir im Hinspiel fast bezwingen. Am Ende stand es 29:29, nach langer Führung von unserem VfL.

 

Auch im Norden lief die Partie gut für unsere Mannschaft an. In der gesamten ersten Hälfte konnte keine Seite eine beachtliche Führung herausspielen. Usedom mühte sich ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Die Ausgeglichenheit machte sich auch bei unseren Spielern auf dem Formular bemerkbar. Am Ende des Tages sollte Fabian Beer bester VfL- Schütze werden, mit insgesamt fünf Toren. Gefolgt allerdings von vier Spielern mit jeweils vier Toren. Trotz aggressiven Abwehrreihen gestaltete sich das Spiel fair – keine Seite leistete sich unangebrachte Unsportlichkeit. Mit einem 16:14 ging es in die Kabine.

Anfang der zweiten Hälfte leistete sich unser Team einen ungewohnt schlechten Start. Mit einem schnellen 3:0-Lauf setzten sich die Gastgeber auf fünf Tore ab. Von diesem Rückschlag sollte sich die Erste Männer nicht erholen und konnte die Lücke, trotz starkem Kampf und Siegeswillen, nicht mehr schließen. Über ein 28:24 (50. Spielminute) ende eine torreiche Begegnung mit 33:27.

Nach einer zwei-wöchigen Spielpause wird uns der Stralsunder HV, am 28.03, empfangen.

Veröffentlicht in Handball News.